Ingo Elbe

“… it’s not systemic”

Antisemitismus im postmodernen Antirassismus

Heute wird im Namen des Antirassismus und des ‚Kampfes gegen den Rechtsruck‘ insbesondere der konservative Islam der Kritik entzogen, wird der Antisemitismus begrifflich eingeebnet, der Holocaust relativiert und entspezifiziert und werden im Zeichen des Kampfes gegen Rassismus und Nationalismus der Zionismus und die einzige Selbstschutzinstanz der Juden, der Staat Israel, dämonisiert.

Inhalt:
1. Begriffliche Eliminierung des Antisemitismus
2. Holocaustrelativierung
3. Dämonisierung Israels
4. Postmoderne Dethematisierung des islamischen Antisemitismus
5. Antisemitismus – “not systemic”?

zum Text:

PDF - 537.8 kB

(erweiterte und überarbeitete Version des in "Gestalten der Gegenaufklärung", 2. Aufl. Würzburg 2021 erschienenen Textes)