Philippe Kellermann

…ein auf ewig verpasster Zug? Über Möglichkeit und Notwendigkeit eines anarchistisch/marxistischen Dialogs auf Augenhöhe

Das Wehen schwarz/roter Fahnen während des Mai ’68 in Paris ist bekannt. Marx und Bakunin sollten – Seite an Seite – gegen das herrschende Gesellschaftssystem in Anschlag gebracht werden. Ein solches ins Auge gefasstes Zusammengehen wurde möglich, indem einerseits das anarchistische Denken ernst genommen, andererseits Marx als nicht deckungsgleich mit dem Offizial-Marxismus – also Sozialdemokratie und Bolschewismus – verstanden wurde.

PDF - 126.6 kB