Hartwig Schuck

Wie objektiv sind Interessen?

Facetten und Funktionen des Interessenbegriffs in kritischen Analysen sozialer Verhältnisse

Der Begriff der Interessen ist in kritischen sozialwissenschaftlichen Analysen nahezu allgegenwärtig. Heftig umstritten ist allerdings die Rede von ‚objektiven‘ Interessen, die oftmals als deterministisch und reduktionistisch kritisiert wird. Die spiegelbildliche Tendenz einer Subjektivierung des Interessenbegriffs erweist sich als nicht weniger problematisch. Der Artikel rekonstruiert objektive und subjektive Facetten von ‚Interesse ‘ und entfaltet eine mehrdimensionale, kritisch-realistische Konzeption ‚manifester ‘, ‚ethischer ‘ und ‚positioneller ‘ Interessen, welche diese Facetten einfangen soll. Es wird gezeigt, inwieweit eine solche mehrdimensionale Interessenskonzeption ein besseres Verständnis sowohl der Reproduktion sozialer Verhältnisse als auch ihrer (möglichen) Veränderung erlaubt. Zugleich sorgt sie für größere Transparenz hinsichtlich der ethisch-politischen Prämissen kritischer sozialwissenschaftlicher Untersuchungen.

The concept of interests is almost ubiquitous in critical social science. Highly controversial, however, is the notion of ‚objective ‘ interests, which is often criticized as being determinist and reductionist. The flip-side tendency of developing a purely subjectivist account of interests turns out to be no less problematic. This article reconstructs objective and subjective facets of ‚interest ‘ and develops a multi-dimensional, critical realist conception of ‚manifest ‘, ‚ethical ‘ and ‚positional ‘ interests which is intended to capture these facets. Such a multi-dimensional conception of interests, it is argued, provides a better understanding of both the reproduction of social relations and their (possible) transformation. At the same time, it allows for greater transparency regarding the ethical-political presuppositions of critical social science.

zum Text:

PDF - 809.2 kB

(erschienen in: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie, Bd. 1/Heft 2 2014)