Michael Heinrich

Klassen, Klassenkampf und Geschichtsdeterminismus

Viele Strömungen des traditionellen Marxismus verstanden die
Marxsche Kapitalanalyse in erster Linie als Klassenanalyse, als
Untersuchung des Kampfes zwischen Bourgeoisie und Proletariat.
Den meisten der heutigen Konservativen und Liberalen
gelten die Begriffe «Klassen» und insbesondere «Klassenkampf
» als «ideologisch», was so viel heißen soll wie «unwissenschaftlich
». In der Regel sind es meistens Linke, die diese
Begriffe benutzen. Allerdings ist die Rede von Klassen keineswegs
spezifisch fürMarx. Schon vor Marx sprachen bürgerliche
Historiker von Klassen und Klassenkampf und David Ricardo,
der wichtigste Vertreter der klassischen politischen Ökonomie,
stellte die fundamental gegensätzlichen Interessen der drei
großen Klassen der kapitalistischen Gesellschaften (Kapitalisten,
Grundeigentümer, Arbeiter) heraus.

PDF - 75.9 kB

Ergänzungkapitel der zweiten Auflage von Michael Heinrich, Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung, Schmetterling Verlag, Stuttgart 2004 (ISBN 3-89657-582-1)