Thomas Land

Grégoire Chamayou: Die unregierbare Gesellschaft

Eine Genealogie des autoritären Liberalismus

Grégoire Chamayou, der vor einigen Jahren mit seinem Buch ‚Ferngesteuerte Gewalt: Eine Theorie der Drohne’ (Passagen 2014) auch hierzulande Bekanntheit erlangt hat, beschäftigt sich in ‚Die unregierbare Gesellschaft‘ (Suhrkamp 2019) mit den Theoremen und Strategien, die in Reaktion auf eine um sich greifende ‚Krise der Regierbarkeit‘ der 1970er Jahre zunächst erdacht und schließlich angewendet wurden und die heute gemeinhin unter dem Schlagwort des Neoliberalismus zusammengefasst werden.

PDF - 669.4 kB