Ingo Elbe

Sonja Buckel: Subjektivierung und Kohäsion

Zur Rekonstruktion einer materialistischen Theorie des Rechts

Während der Staat in der marxistischen Tradition häufig Gegenstand von Debatten und Analysen war,
fristet das Thema Recht dort eher ein Schattendasein. Sonja Buckel tritt mit ihrer Dissertation gegen
diese „Unterthematisierung der Rechtsform“ an und will zugleich eine auf der Höhe des
aktuellen rechtstheoretischen Diskurses argumentierende Rekonstruktion materialistischer Analysen
liefern. Im Zentrum ihrer Überlegungen stehen die vielfältigen Ambivalenzen des modernen Rechts

PDF - 132.2 kB

(eine andere Version erschien in: Z Nr. 76/ 2008)