Hendrik Wallat

Marc Nicolas Sommer: Das Konzept einer negativen Dialektik

Adorno und Hegel

Pünktlich zum Jubiläumsjahr von Adornos philosophischem Hauptwerk hat Marc Nicolas Sommer mit seiner Studie Das Konzept einer negativen Dialektik. Adorno und Hegel einen Meilenstein der Adorno-Forschung gesetzt, am dem zukünftig kein Weg vorbeiführen wird. Sommer gelingt es auf über 460 Seiten seinen eigenen Anspruch, den „begrifflichen Umfang“ und die „argumentative[n] Konsistenz“ (439) von Adornos Negativer Dialektik zu eruieren, nahezu durchgehend einzulösen. Das Buch von Sommer ist jedoch kein Kommentar zur Negativen Dialektik, sondern der verdiente wie geglückte Versuch, den genuinen philosophischen Gehalt derselben zu rekonstruieren – und zwar gegen ein ganzes Heer von Gerüchten, die gerade von jenen erfolgreich gestreut wurden, die selbst durch Adornos Schule gegangen sind; ein nicht geringes Verdienst von Sommer besteht darin, einiges gerade zu rücken, was die akademische Adorno-Forschung über die Jahre schief gestellt hat.

PDF - 466 kB